Das Angebot

Patientenversorgung



Leitliniengerechte medikamentöse Therapie

Für die meisten Erkrankungen wurden in den letzten Jahren Therapierichtlinien entwickelt (sogenannte Leitlinien), die grössten Teils auf den Ergebnissen grosser multizentrischer Studien beruhen und somit den jeweils besten Therapiestandard  repräsentieren. Um diesen Standards gerecht zu werden besuchen unsere Ärzte ständig Fortbildungsveranstaltungen um immer auf dem jeweils neusten Stand zu sein.


Kleinchirurgische Eingriffe

Kleine chirurgische Eingriffe können in unserem, von der FMH zertifizierten Praxis-OP durchgeführt werden.

  • Notfallmässige Versorgung von offenen Wunden
  • Keilexzisionen von entzündlichen Nägeln
  • Intradermale Tumoren
  • Lipome (Fettgewebe)
  • Atherome (Talgdrüsen)
  • Abszesse
  • Hautkrebserkrankungen
  • Kryotherapie für Warzen

Infusionsbehandlungen

Neben Indikationsbezogenen Infusionen (z. B. Bandscheinbenvorfall; Antibiotikatherapie; Volumenersatz bei Dehydratation; Eisenmangel usw.) bieten wir spezifische Infusionstherapien bei bestimmten Indikationen und Erkrankungen an:

  • akute Allergien
  • Migräne
  • Durchblutungsstörungen
  • Entzündungserkrankungen
  • Osteoporose
  • Akute Virusinfektion
  • Eisenmangelanämie
  • akute Dehydratation

Abrechnung über Krankenkasse auf Anfrage meistens möglich

Akupunktur ASA

Wir bieten Akupunktur für verschiedene Indikationen an, wobei wir eine Körperakupunktur inklusive Ohrakupunktur durchführen.

Indikationen

- Bewegungsapparat, Gelenke

- akute und chronische Schmerzzustände

- Arthrose in Schulter, Knie,Hüfte

- Allergie, Heuschnupfen

- Erschöpfungszustände

- Nikotinentwöhnung

- Adipositas,Akupunktur zur Unterstützung der Gewichtsabnahme

- Tinnitus

- Fertilitätsbehandlung


Raucherentwöhnung

Nach Bestimmung des Abhängigkeitsgrades mittels Fragebogen erfolgt Entwöhnung entweder mit Nikotinpflastern, oralen Medikamenten oder Akupunktur.

Es handelt sich hier um eine Selbstzahlenleistung

Desensibilisierungen

Nach Ermittlung der Ursache einer Allergie durch Allergietest besteht die Möglichkeit einer sogenannten Desensibilisierung (ähnlich einer Impfung) um bei erneuter Auseinandersetzung mit dem Allergen ein Auftreten von Symptomen zu verhindern bzw. Symptome abzuschwächen. Die Therapie kann oral (d. h. mit Tabletten oder Tropfen) durchgeführt werden z. B. bei Kindern oder mit subcutaner (Injektion unter die Haut) Spritze

Verkehrsmedizin. Untersuchungen (STVA)

Der schweizer Gesetzgeber schreibt für gewisse Berufe bzw. ab einem gewissen Alter (>70 Jahre) eine regelmässige medizinische Verkehrsuntersuchung vor, welche bei uns durchgeführt werden kann. Hierbei handelt es sich um eine Selbstzahlerleistung.

Sportuntersuchung

Die Untersuchung zur Sporttauglichkeit beinhaltet:

  • Klinische Untersuchung
  • kl. Lungenfunktion
  • Laboruntersuchung

Hierbei handelt es sich um eine Selbstzahlerleistung

Taucheruntersuchung

Zur Anmeldung an einem Tauchkurs ist meist eine Tauchtauglichkeitsuntersuchung erforderlich. Diese beinhaltet:

  • Klinische Untersuchung
  • Hörtest
  • Lungenfunktion
  • EKG

Hierbei handelt es sich um eine Selbstzahlerleistung

EKG

  • Aufzeichnung der Summe der elektrischen Aktivitäten aller Herzmuskelfasern
  • Schmerzloses, nicht eingreifendes und jederzeit wiederholbares Untersuchungsverfahren

Gibt Hinweise auf:

  • Verdickung der Herz (Bluthochdruck)
  • Herzmuskelentzündung
  • Minderdurchblutung (KHK,-Herzinfarkt)
  • Herzfrequenz (Schlagzahl)
  • Herzrhythmusstörungen

24h-Blutdruckmessung

Erfassung von Blutdruckwerten über einen langen Zeitpunkt. Blutdruckmanschette am Oberarm in Verbindung mit einem automatischen Blutdruckmessgerät. Die Messung erfolgt alle 15min am Tag und alle 30min in der Nacht-ambulante Untersuchung. Das Gerät wird mitgenommen.

Gibt Hinweise auf:

  • hohen Blutdruck (Hypertonie)
  • ermöglicht bessere Blutdruckeinstellung
  • Erfolgskontrolle einer medikamentösen Therapie

Ultraschalldiagnostik

Bildgebendes Verfahren zur Darstellung von organischem Gewebe in der Medizin

Sonogramm = Bild, das mit Hilfe der Sonographie erstellt wurde

Prinzip: Einsatz einer Schallwelle, die bei Auftreffen auf ein Organ reflektiert wird und von einer Sonde aufgenommen wird (d. h. keine Strahlenbelastung)

  • Darstellung der Bauchorgane (Abdomensonographie)
    • Leber; Gallenblase, Bauchspeicheldrüse; Bauchgefässe; Nieren, Nebennieren; Milz, Harnblase; Gebärmutter, Vorsteherdrüse (Prostata) können somit untersucht werden; Hohlorgane (Magen und Darm) sind weniger gut darstellbar.

Röntgen

 

  • Herz- und Lungenerkrankungen
  • degenerative Veränderungen (Abnützungsveränderungen) an Gelenken und Wirbelsäule
  • Knochenerkrankungen (Brüche/ Frakturen)

Lungenfunktionsmessung

Med. Verfahren zur Messung des Lungen- bzw. Atemvolumens und der Luftflussgeschwindigkeit zur Beurteilung der Lungenfunktion

Gibt Hinweis auf:

  • erhöhten Atmungswiderstand =pulmonale Obstruktion) wie z. B. bei Asthma bronchiale und Nikotinmissbrauch
  • Elastizitätsverlust der Lunge

Dient somit der Diagnostik von obstruktiven Lungenerkrankungen (mit erhöhtem Atemwegswiderstand und von restriktiven Lungenerkrankungen (mit Elastizitätsverlust). Erlaubt Therapiekontrolle (Austestung von Asthma-Spray’s)

Blutsauerstoffmessung

Transcutane O2-Messung

  • erlaubt Aussage über die O2-Sättigung des Blutes (vermindert bei Herz- und Lungenerkrankungen)
  • erfolgt über schmerzlose Messung am Finger

Check-up Untersuchung

Unsere Check up-Untersuchung beinhaltet folgende Leistungen:

  • Grosse klinische Untersuchung
  • Leberuntersuchung: Blutbild; CRP; BSG; Cholesterin-HDL-Triglyceride (Fette);
  • Harnsäure-Creatinin (Niere)
  • GOT-GPT-GGT-AP (Leber)
  • Natrium-Kalium-Calcium (Elektrolyte)
  • (andere Werte nach Wunsch und Indikation)
  • Urinuntersuchung
  • EKG
  • Röntgen der Brustorgane (bei Rauchern)
  • Sonographie
  • Spirometrie (Lungenfunktionstest)

Abstand der Untersuchung: Alle 2 Jahre

Krebsvorsorge beim Mann

  • Untersuchung des männlichen Genitaltraktes
  • Rektales Abtasten der Prostata
  • Bestimmung des PSA-Wertes
  • Sonographie von Blase und Nieren sowie Prostata und Hoden; sonographische Restharnbestimmung
  • Stuhl auf Blut (Hämofec)
  • Abstand der Untersuchung: 1x/ Jahr ab dem 45. Lebensjahr

Krebsvorsorge bei der Frau

  • Vaginaler Abstrich
  • Brustuntersuchung
  • Ultraschall Gebärmutter
  • Klimakterium

Reisemedizinische Beratung

Gemäss ihrer Reiseziele erfolgt eine individuelle Beratung bzgl. Vorbereitung, Impfprophylaxe

Schutzmassnahmen am Reiseziel, Klärung der Reisefähigkeit und Festlegung der notwendigen Medikation, Bescheinigung gemäss Mitnahme von Medikamenten sowie

Erstellen einer Reiseapotheke

Wichtig: Frühzeitige Information (6-9 Monate vor Abreise) da viele Impfungen mehrfach geimpft werden müsste, was entsprechend mehr Zeit in Anspruch nehmen muss.

Hausarztmodell für Versicherte

Viele gesetzliche Krankenkassen bieten ihren Versicherten ein sog. Hausarztmodell an.

Ziel: Bessere Versorgung chronisch Kranker und Reduktion der Kosten im Gesundheitswesen

Anforderung an Pat: Erstes Kontakt im Krankheitsfall immer zuerst beim Hausarzt

Vorteile:

  • Alle Befunde von Spezialisten laufen beim Hausarzt zusammen
  • Bessere Begleitung und Befundkoordination
  • Niedrigerer Krankenkassenbeitrag für den Versicherten

Unsere Praxis ist bei allen Anbietern für dieses Modell eingeschrieben.

Grosser Laborcheck

Neben dem Routinelabor wie Blutbild, Risikoprofil (Fette/ Zucker) Leber- und Nierenwerte gibt es eine Vielzahl anderer wichtiger Parameter, die gemeinsam mit unseren Laborpartnern (Unilabs) bestimmt werden können. Bei entsprechenden Laboratorien werden diese Leistungen von den Krankenkassen getragen; teilweise handelt es sich aber auch um Selbstzahlerleistungen.